Einladung zum Monatstreffen Donnerstag, 19. Mai, 19.15 Uhr Cafe International, Kriemhildenstraße 6

Monatstreffen

Liebe MitstreiterInnen, liebe HelferInnen in der Flüchtlingsarbeit,

bei unserem Monatstreffen im April haben wir beschlossen, die für Flüchtlinge existenziellen Probleme bei ihrem Asylverfahren in den Mittelpunkt unseres Treffen im Mai zu stellen und Möglichkeiten der Unterstützung zu beraten. Wir laden herzlich zu unserem Informationsabend ein.

Die konkreten Fragen dieses Abends findet ihr nachfolgend.
Wir freuen uns auf Aktive unserer Initiative und interessierte Gäste ! Auch Flüchtlinge mit Deutschkenntnissen sind selbstverständlich willkommen !
Herzliche Grüße

P.s.: An jedem Mittwoch findet von 17 Uhr bis 19 Uhr unsere Erstberatung zu „Asyl-und Aufenthaltsrecht“ – in Kooperation mit Rechtsanwälten –  im Cafe International statt, die regelmäßig von mehr als 20 Fluchtlingen angenommen wird. Wir freuen uns über jede Unterstützung !

„Ich bin jetzt jetzt 23 Jahre alt und habe Dinge erleben müssen, die mich nachts nicht mehr schlafen lassen. Die Bilder kommen immer wieder hoch. Die Angst und die Ohnmacht. Was bin ich? Ein Mensch oder ein Tier? Aber auch Tiere würde man nicht so behandeln wie ich behandelt worden bin.“
(Aussage eines ‚Dubliner’ in der Abschiebehaft Ingelheim)

Am Mittwoch,  20. April wurde um 5 Uhr morgens ein 20 jähriger Syrer aus einer Mainzer Sammelunterkunft geholt und nach Ungarn abgeschoben, wo Inhaftierung von „Dublin-Rückkehrern“ und menschenunwürdige Behandlung von Flüchtlingen keine Ausnahme sind.
Auch in Worms gibt es viele „Dubliner“, die Unterstützung brauchen.  Wir wollen deshalb über die Fragen beraten:

  • Welche Informationen sollten Helfer möglichst schnell von neu angekommenen  Flüchtlingen bekommen?
  • Was bedeutet „Dublin-Verordnung“, welche Veränderungen sind geplant ?
  • Wie können sich Flüchtlinge auf die Dublin-Anhörung vorbereiten?
  • Welche Fragen werden bei der „Dublin-Anhörung“ gestellt?
  • Welche Fristen gibt es bei der Dublin-Verordnung?
  • Was tun, wenn ein Ablehnungs-Bescheid kommt und die Abschiebung droht?

 

Am Mittwoch, 4.Mai legte uns ein koptischer Christ aus Ägypten einen Bescheid vom BAMF vor: sein Asylantrag wurde abgelehnt, er soll innerhalb einer Woche Deutschland verlassen. Auf die Anhörung zu seinen Fluchtgründen war er völlig unvorbereitet.

Wir wollen uns mit der großen Anhörung befassen, die für Flüchtlinge die Entscheidung über ein Bleiberecht bedeutet:

  • Wie können sich Flüchtlinge auf die Anhörung zu den persönlichen Fluchtgründen vorbereiten?
  • Wie läuft die Anhörung ab?
  • Welche Fragen werden bei der Anhörung gestellt ?
  • Wie könnte die Entscheidung des BAMF lauten?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich?
  • Was tun, wenn ein Ablehnungs-Bescheid kommt und die Abschiebung droht?

Worms steht auf für Menschlichkeit – DGB Kundgebung und SSV Demo am 1. Mai 2016

StadtschülerInnenvertretung Worms

Unsere Initiative beteiligt sich an der 1. Mai-Kundgebung des DGB auf dem Wormser Marktplatz http://rheinhessen-nahe.dgb.de/ueber-uns/kreis-und-stadtverbaende/sv-worms/++co++2e47f158-ec4e-11e5-b7bb-52540023ef1a mit einem kurzen Redebeitrag und einem Informationsstand, der die Situation im griechischen Flüchtlingslager Idomeni als Beispiel für die europäische Abschottungspolitik zum Schwerpunkt hat. http://www.jetzt.de/fluechtlinge/bericht-von-helfern-aus-idomeni Nachdem … Weiterlesen

Einladung zum Monatstreffen am Donnerstag, 21.4.2016, 19:15 Uhr Kriemhildenstr. 6 Worms

Monatstreffen

Liebe Leute, im Cafe International ist nach wie vor ein munteres Treiben, eine freundschaftliche Stimmung bei „Eingeborenen“ und Flüchtlingen aus aller Welt, hier wird Willkommens-Kultur gelebt. Damit’s so weiter geht, beraten wir einmal im Monat über die anstehenden Fragen und Aufgaben. … Weiterlesen

Video – Afghanistan: Sichere Gebiete – das zynische Spiel der Bundesregierung

Afghanistan versinkt in Chaos und Gewalt: das vergangene Jahr ist das blutigste seit dem Ende des Taliban-Regimes 2001, sagt die afghanische Regierung. 11.000 zivile Opfer beklagt die UN. Doch die Bundesregierung scheint das zu ignorieren: sie plant eine „Intensivierung der Rückführungen“, schließlich gebe es auch in Afghanistan „relativ sichere“ Regionen.

http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Afghanistans-sichere-Gebiete-das-zyn/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=34185454
17.03.2016 | 13 Min. | Verfügbar bis 17.03.2021 | Quelle: WDR

Humanitäre Katastrophe durch Grenzschließungen, Presseerklärung 1. März 2016 von PRO ASYL

Griechenland

Humanitäre Katastrophe durch Grenzschließungen PRO ASYL fordert Notfallplan zum Schutz von Flüchtlingen Angesichts der dramatischen Szenen an der griechisch-mazedonischen Grenze und der sich zuspitzenden humanitären Katastrophe in Griechenland fordert PRO ASYL die EU-Staaten zu sofortigem Handeln auf. Umfassende humanitäre Hilfe und zügige … Weiterlesen

Vortrag und Ausstellung am 8. März um 19 Uhr in der Luthergemeinde, Verschärfung des Asylrechts

Lutherkirche Worms

Der „Runde Tisch gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus der Luthergemeinde Worms“ lädt zu einem Vortrag über die Verschärfung des Asylrechts ein. Elmar Herding wird nach einer Einführung in das Asylrecht und das Dublin-System die Gründe darstellen, weshalb im Sommer 2015 das … Weiterlesen

Einwohner-Anfrage: Kommen Sie zur Stadtratssitzung am 2. März 2016 um 15 Uhr

Rathaus Worms

Einwohner-Anfrage an Herrn Oberbürgermeister Kissel und die Mitglieder des Stadtrat zur Sitzung am 2. März 2016 um 15 Uhr     Welche Informationen über angeblich sichere Landesregionen in Afghanistan liegen Herrn Kissel und der Wormser Ausländerbehörde vor? Handelt es sich … Weiterlesen

„Afghanen zur Heimreise bewegen“ ???

Nach dem Artikel der Wormser Zeitung vom 20.2.2016 weist  Oberbürgermeister Kissel den ASB, die Ausländerbehörde und Betreuer an, aktiv zu werden und afghanische Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr nach Afghanistan zu bewegen. Diese Ankündigung und ein entsprechendes Schreiben der Ausländerbehörde hat … Weiterlesen