Vortrag: Fluchtursache Klimawandel – in der VHS Worms

Vortrag in Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl und Migration Worms

Freitag, 25. Oktober 2019 um 18:00 in der vhs Neusatzschule, Willy-Brandt-Ring5, 67547 Worms, Raum 27 (4. OG)

In den vergangenen Wochen und Monaten weckten Initiativen wie „Friday for Future“ mit spektakulären Aktionen die weltweite Aufmerksamkeit für die Folgen des dramatischen Klimawandels.

Während für die hochindustrialisierten Länder mögliche Lösungen beraten und – hoffentlich – auf den Weg gebracht werden, scheinen die Menschen in Entwicklungs-und Schwellenländern ihrem Schicksal rettungslos ausgeliefert zu sein. So warnte die UN-Flüchtlingshilfe, der UNHCR bereits im Juni 2019 davor, dass mehr als 2 Millionen Somalis eine Hungersnot droht, weil die extreme Trockenheit Ernte-und Viehbestände vernichtet. Weitere große Flüchtlingswellen sind vorprogrammiert.

Dr. Klaus Meier, Klima-Aktivist und Hochschuldozent im Rhein-Main-Gebiet wird diese Entwicklung am Beispiel des Nahen Ostens und nördlichen Afrikas darstellen und auf politische, wirtschaftliche und soziale Maßnahmen eingehen, die den Klimawandel aufhalten könnten.

Veranstalter: VHS Worms in Kooperation mit dem Helferkreis Asyl Worms e.V., gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz.

Der Vortrag ist kostenfrei und lässt neben Informationen auch genügend Raum für Fragen.

Gez. Dr. Nofiza Vohidova

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.