Totengeläut am Weltflüchtlingstag – Kirchen in Worms setzen gemeinsames Zeichen zum Gedenken an ertrunkene Flüchtlinge

  • von

Am Samstag, 20. Juni, der von den Vereinten Nationen zum Internationalen Weltflüchtlingstag ausgerufen wurde, setzen die evangelischen und katholischen Kirchen der Innenstadt in Worms ein unüberhörbares Zeichen.Weiterlesen »Totengeläut am Weltflüchtlingstag – Kirchen in Worms setzen gemeinsames Zeichen zum Gedenken an ertrunkene Flüchtlinge

Stadtverwaltung will auch in Worms Bundesgesetze umsetzen !

  • von

Update 14.07.2015: Laut Schreiben der Stadtverwaltung Worms war unser Bemühen zumindest teilweise erfolgreich.
Update 27.07.2015: Was nach dieser
Stellungnahme  auch nicht weiter verwundern sollte.

Am 22. März 2015 stellte ein Vertreter des Helfer- und Unterstützerkreises AsylWorms in der Stadtrats-Sitzung eine Einwohneranfrage nach der Anwendung der Änderungen im Asylbewerberleistungsgesetz § 2 zum 1.März 2015, die der Bundestag im November 2014 verabschiedet hat.
Danach sollen Flüchtlinge mit einer Aufenthaltsgestattung, die länger als 15 Monate nach ihrer Registrierung in Deutschland leben, Analog-Leistungen nach SGB XII und damit geringfügig höhere Geldleistungen und eine Krankenversicherten-Karte erhalten.Weiterlesen »Stadtverwaltung will auch in Worms Bundesgesetze umsetzen !

Aufruf des „Runden Tisches der Luthergemeinde gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus „

  • von

 

Die NPD hat für den 1. Mai einen überregionalen Aufmarsch in Worms angekündigt. Unter dem Motto „Asylbetrug macht uns arm“ wollen die Neonazis den internationalen Tag der Gewerkschaften instrumentalisieren, um ihre rassistische Hetze gegen Flüchtlinge auf den Straßen zu skandieren.Weiterlesen »Aufruf des „Runden Tisches der Luthergemeinde gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus „