PRO ASYL zur Wiedereinführung der Grenzkontrollen

  • von

Presseerklärung, 14.09.2015

Die Wiedereinführung der Grenzkontrollen durch die Bundesregierung erachtet PRO ASYL als Missbrauch von hilfsbedürftigen Flüchtlingen zur Durchsetzung politischer Interessen.

„Die Flüchtlinge werden von Deutschland behandelt wie die Bauern auf dem Schachfeld der Mächtigen“, sagt Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL.Weiterlesen »PRO ASYL zur Wiedereinführung der Grenzkontrollen

  • von

Ausstellung:

  • von

Zum Programm der Ausstellung (Eröffnungsveranstaltung am 13.7., Lesung mit Musikbegleitung am 23.7.  und Filmvorführung am 27.7. finden in der Dreifaltigkeitskirche in Worms Am Marktplatz 12… Weiterlesen »Ausstellung: