Ablehnung des Asylantrags – was nun? Veranstaltung 12. Mai 2017

Z.Zt. sind haupt-und ehrenamtliche Beratungsstellen für asylsuchende Flüchtlinge mit zahlreichen Ablehnungsbescheiden insbesondere von Afghanen, Eritreern und Somali aber auch Syrern konfrontiert, die zur Ausreise ins Herkunftsland oder – aufgrund der Dublin-VO – zur Ausreise nach Italien, Malta, Ungarn, Bulgarien, … aufgefordert werden.

Die Fortbildung am 12. Mai in Mainz ist sehr wichtig, höchstwahrscheinlich aber sehr schnell ausgebucht. Interessierte sollten sich rasch anmelden!

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen insbesondere aus der Beratungs- und Unterstützungsarbeit von Flüchtlingen,

anbei schicke ich Ihnen/Euch die Einladung für die Veranstaltung am 12. Mai hier im Hause. Veranstalter ist die Koordinierungsstelle „Ehrenamtliche Aktivitäten im Flüchtlingsbereich RLP“ in Kooperation mit dem AK Asyl und dem Ini. Anmeldungen bitte nur an anmelden@asyl-rlp.org  

Und hier auch der Link für die Anfahrt zum Veranstaltungsort: http://www.zgv.info/kontakt-anfahrt.html

Herzliche Grüße
Roland Graßhoff

Initiativausschuss für Migrationspolitik in RLP
Albert-Schweitzer-Str. 113 – 115
55128 Mainz
Tel./Fax: 06131/2874420 /2874411
Mail: migration@zgv.info
www.ini-migration.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.