„Afghanen zur Heimreise bewegen“ ???

Nach dem Artikel der Wormser Zeitung vom 20.2.2016 weist  Oberbürgermeister Kissel den ASB, die Ausländerbehörde und Betreuer an, aktiv zu werden und afghanische Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr nach Afghanistan zu bewegen. Diese Ankündigung und ein entsprechendes Schreiben der Ausländerbehörde hat … Weiterlesen

Asyl-Paket II: Im Hauruck-Verfahren sollen Flüchtlingsrechte ausgehöhlt werden

Presseerklärung
19. Februar 2016

Im Hauruck-Verfahren sollen Flüchtlingsrechte ausgehöhlt werden

Asylpaket II: 1. Lesung im Bundestag

PRO ASYL, Wohlfahrtsverbände und zivilgesellschaftliche Organisationen kritisieren das Asylpaket II, das heute im Bundestag diskutiert wird, massiv. Das geplante Gesetz sieht u.a. beschleunigte Asylverfahren vor, die einen Großteil der Asylsuchenden von fairen und sorgfältigen Verfahren ausschließen.

Über die inhaltliche Kritik hinaus stößt auch die Hektik des Gesetzgebungsverfahrens auf die Kritik der Verbände. Sie waren mit extrem kurzer Fristsetzung zur Abgabe von Stellungnahmen aufgefordert worden. Jetzt soll das Gesetz binnen einer Woche verabschiedet werden. „Diese Art der Gesetzgebung ist unseriös und benutzt das Parlament nur noch als Akklamationsinstrument. Was nun an Verschärfungen im Schweinsgalopp durchgejagt wird, höhlt Flüchtlingsrechte auf Dauer aus“, sagt Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL.

PRO ASYL appelliert an die Bundestagsabgeordneten, dem Gesetzentwurf nicht zuzustimmen und hat zu den Verschärfungen ausführlich Stellung genommen:

Stellungnahme von PRO ASYL 

Auch Kirchen, Wohlfahrts- und Fachverbände sowie Menschenrechts- und Juristenorganisationen haben zum Asylpaket II Stellung genommen:

Stellungnahme der Diakonie Deutschland

Pressemitteilung der Caritas Deutschland 

Stellungnahme des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes

Stellungnahme von Amnesty International

Stellungnahme des Deutschen Instituts für Menschenrechte

Stellungnahme der AWO Bundesverbandes

Stellungnahme des Paritätischen Gesamtverbandes

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins

Stellungnahme der Neuen Richtervereinigung (Stand: November 2015)

Stellungnahme des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins

Stellungnahme der Bundespsychotherapeutenkammer

Stellungnahme der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF)

Stellungnahme des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF)

Gemeinsamer Brief von PRO ASYL, medico International, Ärzte der Welt, BumF, BAfF, Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte und IPPNW gegen das Asylpaket II 

 

 

PRO ASYL steht Ihnen für Rückfragen und weitere Informationen gerne zur Verfügung:

069 / 24 23 14 30 | presse@proasyl.de | Postfach 160624 | 60069 Frankfurt a.M. | www.proasyl.de

Mahnwache: Frieden für Syrien ! Obermarkt 20.02.16

Mahnwache Frieden für Syrien Feb 2016

Seit 2011 herrscht in Syrien Bürgerkrieg. 12 Millionen Menschen sind auf der Flucht, etwa zwei Drittel davon im eigenen Land. Rund 4,6 Millionen Menschen sind aus ihrer Heimat geflohen. Die meisten von ihnen leben in den angrenzenden Staaten Libanon, Jordanien, Türkei und Ägypten. Im gesamten Jahr 2015 haben 162 510 syrische Flüchtlinge in Deutschland einen Asylantrag gestellt.
Diejenigen, die in den vergangen Wochen der humanitären Katastrophe in zerbombten Städten wie Aleppo entkamen, stehen vor geschlossenen Grenzen zur Türkei. Wem es dennoch gelingt, die türkische Mittelmeerküste zu erreichen, riskiert sein Leben bei der Bootsfahrt nach Griechenland. Zäune und Zurückweisungen an den europäischen Grenzen stehen ihn bevor.
Dieses Flüchtlingselend wird nur beseitigt, wenn der Teufelskreis von Krieg, Terror und Flucht durchbrochen werden kann. Welche Wege zum Frieden sind möglich ?

Diese Frage stellt der Helfer-und Unterstützerkreis Asyl Worms mit Unterstützung von pax-christi-Worms und von – in Worms lebenden – syrischen Flüchtlingen. Eine Foto-Ausstellung zeigt die humanitäre Katastrophe in Syrien und die Not von syrischen Flüchtlingen, die ihre Heimat verlassen mussten.

Mahnwache: Frieden für Syrien !
Samstag, 20. Februar, 11 Uhr bis 14 Uhr am Obermarkt in Worms

Informations-Abend für Geflüchtete in arabisch-deutsch am kommenden Dienstag, 26.01.2016

„Asylverfahren, Dublin-Verordnung, Anhörung zur Begründung des Asylantrags, Abschiebungs-Androhung:

Vor diesen Fragen stehen Asylsuchende und geduldete Flüchtlinge oft hilflos und ohne die notwendige Unterstützung. Der Helfer-und Unterstützerkreis Asyl Worms bietet deshalb einen Informations-Abend in deutsch-arabisch an: am Dienstag, 26. Januar, 18 Uhr bis 20 Uhr im Lioba-Haus, Schlossgasse 4 in Worms.“

26-01-2016_Infoabend_Arabisch

26-01-2016_Infoabend_Deutsch

Aufruf gegen das Gesetz zur Einführung beschleunigter Asylverfahren

Asylpaket II stoppen – Keine Einschränkung von fairen Asylverfahren

20. Januar 2016 Gemeinsame Presseerklärung von PRO ASYL, medico international, Bundesfachverband umF und BAFF – Doppelsendungen bitten wir zu entschuldigen. Aufruf gegen das Gesetz zur Einführung beschleunigter Asylverfahren Faire Asylverfahren statt Schnellabfertigung von Schutzsuchenden Das geplante Gesetz zur Einführung beschleunigter … Weiterlesen

Flüchtende aufnehmen und Fluchtursachen beseitigen

Recht auf Willkommen

Plattform wider Abschottung und Fremdenfeindlichkeit: Flüchtende aufnehmen und Fluchtursachen beseitigen – mit dieser zentralen Forderung hat sich am 17.12. 2015, dem Vortag des internationalen Tags der Migranten, eine zivilgesellschaftliche Initiative an die Öffentlichkeit gewandt (www.recht-auf-willkommen.de). Gründer der „Plattform wider Abschottung und Fremdenfeindlichkeit“ sind das globalisierungskritische … Weiterlesen