Flüchtlingsrechte sind Menschenrechte!

In der heutigen Frankfurter Rundschau ist ein Interview mit dem syrischen Flüchtling Najem AL Khalef (s. Foto) erschienen, der (ebenso wie mehrere, in Worms wohnende Flüchtlingen) aufgrund der Dublin III-VO in ein anderes Schengenland (Bulgarien, Italien, Lettland, Griechenland, …) abgeschoben … Weiterlesen

Ablehnung des Asylantrags – was nun? Veranstaltung 12. Mai 2017

Z.Zt. sind haupt-und ehrenamtliche Beratungsstellen für asylsuchende Flüchtlinge mit zahlreichen Ablehnungsbescheiden insbesondere von Afghanen, Eritreern und Somali aber auch Syrern konfrontiert, die zur Ausreise ins Herkunftsland oder – aufgrund der Dublin-VO – zur Ausreise nach Italien, Malta, Ungarn, Bulgarien, … … Weiterlesen

Mann aus Afghanistan klagt gegen Abschiebung, Presseartikel aus der Wormser Zeitung

Mann aus Afghanistan klagt gegen Abschiebung

Aus der Wormser Zeitung von Ulrike Schäfer: http://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/fluechtlinge-in-worms-mann-aus-afghanistan-klagt-gegen-abschiebung_17621465.htm WORMS – Mohammad Farid Wardak (32) zeigt Fotos von seinem Dorf Goli Kheyl in der zentralafghanischen Provinz Wardak. Stolz und Wehmut schwingen in seiner Stimme mit. Eigentlich sei es ihm in seiner … Weiterlesen

Fortbildung: Neuerungen im Asylrecht: Asylpaket I & II, UMF-Gesetz und Integrationsgesetz

Arbeitskreis-Asyl

Referent: Dr. Jonathan Leuschner, Rechtsanwalt Frankfurt https://www.ra-leuschner.de/ Leitung: Karl Leicht, Caritas Kaiserslautern Kosten: 20€/Teilnehmer (Kostenreduzierung für Ehrenamtliche möglich) Wann: 31.01.17, 10:00 – 16:00 Uhr Wo:     Caritas Altenzentrum             Leipziger Straße 8             67663 Kaiserslautern             Tel.: 0631 34360 Anmeldung hier: http://www.asyl-rlp.org/events/neuerungen-im-asylrecht-asylpaket-i-ii-umf-gesetz-und-integrationsgesetz/ … Weiterlesen

Mahnwache am 9.12. vor dem rheinland-pfälzischen Integrationsministerium

Arbeitskreis-Asyl

An der Mahnwache am 9.12. vor dem rheinland-pfälzischen Integrationsministerium zum Tag der Menschenrechte nahmen 300 Menschen teil, viele davon Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien und den Balkanstaaten. Mit 70 TeilnehmerInnen aus Worms, vorwiegend afghanischen Flüchtlingen, war der Helferkreis Asyl Worms die … Weiterlesen

Sprachbarrieren für Flüchtlinge bei Behörden !

Wormser Wappen

Viele Flüchtlinge, die nach Erhalt eines Aufenthaltstitels einen Erstantrag auf Leistungen des Jobcenters stellen wollen, bitten im Cafe International (Helferkreis Asyl Worms) um Unterstützung beim Ausfüllen der entsprechenden Formulare, weil ihre Deutschkenntnisse nicht ausreichen. Einige der Betroffenen wurden von Mitarbeitern … Weiterlesen

Presseerklärung 22. Sept. 2016 PRO ASYL zum Gesetzentwurf zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes

PRO ASYL fordert Bundesländer und Bundestag auf, das Gesetz zu stoppen Mit Bestürzung nimmt PRO ASYL den gestern im Kabinett beschlossenen Gesetzentwurf zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes der Bundesregierung zur Kenntnis. PRO ASYL appelliert an den Bundestag und an die Bundesländer, dieses Gesetz … Weiterlesen

„Arbeitsgelegenheiten“ für Asylbewerber

Hallo, seit 1. August wird das Arbeitsmarktprogramm „Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen“ (FIM) umgesetzt. Danach fördert die Bundesregierung für jährlich 100 000 Asylsuchende Arbeitsgelegenheiten im „gemeinnützigen Bereich“. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt ein konkretes Beispiel in Worms: Ein Flüchtling erhält von … Weiterlesen

07.10. 2016 von 10-16 Uhr in Worms, Veranstaltung für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Liebe Aktive in der Flüchtlingsarbeit, in den vergangenen Monaten ist die Bereitschaft, neu angekommene Flüchtlinge willkommen zu heißen und nach Kräften zu unterstützen, weiterhin gestiegen. Haupt-und ehrenamtlich Aktive müssen sich bei dieser Arbeit zunehmend auch mit rechtlichen Fragen – Asyl-und … Weiterlesen

Offener Brief an der Oberbürgermeister, die Presse und weitere Institutionen

Worms-Bruecke

Vor wenigen Monaten (am 25. Mai) konnten wir erfolgreich syrische Flüchtlinge unterstützen, die aufgrund eines „fake“ der Vermieterin und auf Anordnung von Sozialamts-Mitarbeiterinnen ihre Wohnung verlassen sollten. Nun gibt es eine Neuauflage der fragwürdigen Vorgehensweise gegenüber Flüchtlingen. Wer konkret Unterstützung … Weiterlesen